Damen III – 8. Spieltag in Erkner

Samstag, 17. Dezember 2016, pünktlich um 11:00 Uhr startete das 4. Heimspiel der Damen III  in der Halle in der Seestraße. Zum Spieltag begrüßte die Mannschaft, die wie immer mit zahlreichen motivierten Sportlerinnen vertreten war,  die 4. Damenmannschaft des VSV Erkner und die Mannschaft SV Blau-Weiß Heinersdorf. Nicht wie sonst üblich spielten die beiden Auswärtsteams als erstes gegeneinander, sondern die Heimmannschaft eröffnete den Spieltag gegen die Damen IV.

Das erste Spiel spielten wir gegen die Damen IV. Im Auftaktsatz zeigten sich schon früh kleine Fehler und Schwächen auf beiden Seiten, aber durch einige sehr gute Spielzüge und viel Enthusiasmus sicherten wir uns den Satz mit einem 25:21. Im zweiten Satz ließ unsere Konzentration stark nach, wir machten teils ärgerliche Fehler und die Gegner nutzten dies aus. Wir verloren den Satz deutlich 19:25. Vor dem dritten Satz gab es nochmal eine Ansage von unserem Trainer Frank und danach lief es gleich viel besser: nach einer starken Aufschlagserie von unserer Diagonalspielerin Charlotte und viel mehr Konzentration setzten wir uns mit einem starken 25:15 durch. Der vierte und erhoffte letzte Satz verlief wie der Zweite: viel Unkonzentriertheit, was dazu führte, dass wir auch diesen Satz mit einem 19:25  abgaben. In dem nun letzten Satz konzentrierten wir uns alle noch einmal und setzten uns mit einem 15:12 durch und gewannen nach 3:2 Sätzen verdient unser erstes Spiel.

Motiviert ging es nach einer kleinen Pause in das zweite Spiel gegen Blau-Weiß Heinersdorf. Der erste Satz startete sehr gut, wir setzten uns mit einigen Punkten deutlich ab. Nach einigen Schwächen in Annahme und  Angriff setzten wir uns schließlich mit einem knappen, aber verdienten 30:28 durch. Im zweiten Satz ließen harte und präzise Aufgaben der Gegner unsere Annahmespieler verzweifeln. Trotz guter Angriffe von unserer Seite sicherte sich Heinersdorf den Satz mit einem deutlichen 25:16. Im nächsten Satz wollten wir dann auch mal zeigen was wir können und setzten uns verdient mit einem starken 25:20 durch. Der 4. Satz resultierte nach vielen ärgerlichen Fehlern in einem doch schwachem 12:25 und somit stand es nach Sätzen 2:2. Es ging also in den Tiebreak. Beide Mannschaften waren hochmotiviert zu gewinnen, doch letztendlich feierte Heinersdorf den Sieg, nachdem sie deutlich den 5. Satz gewannen.

Im letzten Spiel traten die Damen IV gegen Heinersdorf an. Heinersdorf gewann auch dieses Spiel und setzte sich mit 3:0 durch.

Die Mannschaft um Trainer Frank und Co-Trainer Max hat heute wieder viele gute Spielzüge gezeigt und gute Ansätze offenbart, vor allem aber dazugelernt und Erfahrungen für die nächsten Spiele gesammelt.